:) Zur Ausbildung

Gesellsch. f. Bildung und Technik IHK NRW



Büro, Personal, Orga, Verwaltung
Wirtschaftsassistent

:) Profil
#__ Als Wirtschaftsassistentin und -assistent übernehmen Sie umfassende Aufgaben, organisieren Arbeitsabläufe, führen Verhandlungen und erledigen selbstständig Korrespondenz- und Sekretariatsaufgaben auf der mittleren Führungsebene.

Die Ausbildung wird angeboten in den Schwerpunkten:
- Bürowirtschaft
- Bürokommunikation
- Datenverarbeitung
- Euro-Wirtschaft
- Fremdsprachen und Korrespondenz
- Fremdsprachen/Touristik
- Handel, Handel und Dienstleistungen
- Industrie
- Informatik
- Informationsverarbeitung
- Rechnungswesen
- Sekretariat und Korrespondenz
- Sportverwaltung und Sportorganisation
- Wirtschaft und Datenverarbeitung
- Wirtschaftsinformatik

Der Unterricht erstreckt sich unabhängig vom gewählten Schwerpunkt auf folgende Fachgebiete:
  • Volks- und Betriebswirtschaft
  • Buchführung
  • Kostenkalkulation
  • Betriebliche Statistik
  • Fragen der Personalwirtschaft
  • Büroorganisation
  • Absatzwirtschaft
  • Fremdsprache nach Wahl


Hinzu kommen die Fächer des gewählten Schwerpunkts.

Während des Praktikums lernt man z.B.:
  • Betriebsaufbau- und organisation
  • Personal- und Sozialfragen


Bei dieser Ausbildung handelt es sich um eine landesrechtlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen und Berufskollegs.
:) Ausbildungsdauer
1 bis 3 Jahre (je nach Vorbildung und Ausbildungsstätte)
4 Jahre (inkl. allgemeinen Hochschulreife)
 
:) Zugangsvoraussetzungen
in der Regel Hochschulreife, mindestens mittlerer Bildungsabschluss
 
:) Berufsinhalt
  • Aufgaben im Sekretariat
  • Aufgaben in der Material- und Fertigungswirtschaft
  • Marketingaufgaben
  • Datenverarbeitungsaufgaben
  • allgemeine betriebswirtschaftliche Aufgaben
  • Finanz- und Rechnungswesen


:) Branchen
  • Industrie-, Handels-, Dienstleistungsunternehmen
  • sonstige Wirtschaftsunternehmen
  • Öffentliche Verwaltung

 
:) Perspektiven
Es werden immer mehr Computer in die Büros Einzug halten. Deshalb werden kaufmännische und Verwaltungsberufe zum Teil rückläufig sein.