:) Zur Ausbildung

Ausbildung bei BASF

Ausbildung bei Heidelberger Druckmaschinen AG



Büro, Personal, Orga, Verwaltung
Patentanwaltsfachangestellte

:) Profil
#__ Als Patentanwaltsfachangestellte/r erledigen Sie alle Büro- und Verwaltungsarbeiten nach Vorgaben bei Patentanwälten, nehmen Anrufe entgegen und vereinbaren Termine mit Mandanten. Nach den Anweisungen des Patentanwaltes verfassen Sie Schriftstücke am Computer.

Am Ausbildungsplatz lernt man z.B.:
  • Schriftstücke und Akten gemäß Prozessregister und Urkundenrolle auffinden und ablegen
  • Schriftverkehr erledigen
  • Besucher empfangen
  • Telefongespräche führen
  • Aufbau der Patentbehörden
  • Aufbau/Aufgabe des Bundespatentgerichts
  • Bestimmungen des Bürgerlichen Rechts, des Handels- und Gesellschaftsrecht, des Arbeits- und Sozialrechts
  • Vorschriften des Patentgesetzes, des Gebrauchsmustergesetzes, des Warenzeichengesetzes, des Geschmacksmustergesetzes und des Sortenschutzgesetzes
  • europäische Patentanmeldungen vorbereiten und einreichen
  • Gebühren, Kosten und Auslagen der Patentanwälte, Behörden und Gerichte berechnen


Themen des Berufschulunterrichts sind z.B.:
  • Regelungen des Bürgerlichen Rechts
  • Gewerblicher Rechtsschutz (national und international)
  • Kosten und Gebührenrecht des Patentanwalts
  • Wirtschaftslehre und -recht
  • Rechnungswesen
  • Fachbezogene EDV


Patentanwaltsfachangestellte/r ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
:) Ausbildungsdauer
3 Jahre
 
:) Zugangsvoraussetzungen
in der Regel mittlerer Bildungsabschluss
 
:) Berufsinhalt
  • Mandanten betreuen
  • Büro- und Verwaltungsarbeiten erledigen
  • häufig wiederkehrende Vorgänge in Patentanwaltskanzleien bearbeiten:
    -überwachen von Terminen und Fristen
    -formgerechte Ausfertigen von Anträgen
    -Korrespondenz führen, Schreibarbeiten erledigen


:) Branchen
  • Patentanwaltskanzleien
  • Rechtsanwaltskanzleien ohne Notariat
  • Rechtsanwaltskanzleien mit Notariat
  • Industrieunternehmen aus allen Wirtschaftszweigen (Patentabteilungen)
  • Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände, Berufsorganisationen (Patentabteilungen)
  • Rechtsschutz, z.B. Deutsches Patentamt
  • Lizenzvergabe, -verwertung, Patentverwertung

 
:) Perspektiven
Es werden immer mehr Computer in die Büros Einzug halten. Deshalb werden kaufmännische und Verwaltungsberufe zum Teil rückläufig sein.