:) Zur Ausbildung

Universitätsklinikum Bonn

Schulen am Klinikum
Universitätsklinik Gießen




Ernährung, Gesundheit, Pflege
Orthoptist

:) Profil
#__ Als Orthoptist/in wirken Sie vor allem bei der Vorsorge (Prävention), bei der Untersuchung (Diagnose) und bei der Behandlung (Therapie) von Störungen des ein- oder beidäugigen Sehens mit. Dazu kommt das Führen von Patientendokumentationen.

Während der Ausbildung werden Kenntnisse in folgenden Fächern vermittelt:
  • Allgemeine Anatomie und Physiologie (Aufbau und Funktion von Zellen, Gewebe, Atmungs-, Verdauungs-, Sinnesorganen oder Aufbau und Funktion des Herz-Kreislauf-Systems)
  • Spezielle Anatomie und Physiologie (Entwicklung, Aufbau und Funktion der Gehirnteile, die für das visuelle System wichtig sind, Bau der Augenhöhle und Lider, Aufhängeapparat des Auges, Steuerung der Augenbewegungen, Pupillenbahnen)
  • Allgemeine Krankheitslehre und Kinderheilkunde
  • Arzneimittel
  • Allgemeine Augenheilkunde
  • Physik, Optik, Brillenlehre
  • Hygiene, Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde


Die theorethische Ausbildung wird durch Praktika in folgenden Bereichen ergänzt:
  • Anamnese- und Befunderhebung, Dokumentation
  • Diagnose, Therapieplanung und -durchführung
  • Neuroophthalmologie
  • Gesprächsführung und Beratung
  • Anwendung und Pflege augenoptischer Geräte
  • Fotografie


Bei diesem Ausbildungsgang handelt es sich um eine bundesweit einheitlich geregelte schulische Ausbildung an Berufsfachschulen.
:) Ausbildungsdauer
3 Jahre
 
:) Zugangsvoraussetzungen
mittlerer Bildungsabschluss oder
Hauptschulabschluss und 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung
 
:) Berufsinhalt
  • Prävention, Diagnose und Therapie von Störungen des Sehens
  • Visuelle Störungen nach Hirnschädigungen untersuchen und rehabilitieren
  • Störungen der Augenbeweglichkeit untersuchen und behandeln
  • Therapeutische Maßnahmen einleiten und überwachen
  • Patienten bzw. deren Angehörige aufklären und beraten
  • Sehschärfe und Fehlsichtigkeit bestimmen und prüfen
  • Angeborene und erworbene Schielformen untersuchen
  • Farbsinn und Kontrastsehen prüfen
  • Sehhilfen anpassen
  • Befunde dokumentieren


:) Branchen
  • Universitätsaugenkliniken
  • orthoptische Einrichtung
  • Privatkliniken mit augenärztlicher Abteilung
  • Augenärzten und -ärztinnen
  • Rehabilitationszentren
  • Berufsfachschulen für Berufe im Gesundheitswesen
  • Einrichtungen für Sehbehinderte und Blinde
  • Sehbehindertenambulanzen

 
:) Perspektiven
k.A.