dienstl_datenschutz.gif

:) Zur Ausbildung

Ausbildung bei der Bremer Straßenbahn



Spedition, Verkehr, Tourismus, Gastronomie
Fachkraft > Fahrbetrieb

:) Profil
#__ Sie führen Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs (Busse, Straßen- und U-Bahnen) zum Transport von Personen und arbeiten im Büro- und Servicebereich von Betrieben des öffentlichen Personennahverkehrs.

Während der praktischen Ausbildung lernt man z.B.:
  • Busse, Straßenbahnen und/oder U-Bahnen im Netz des Unternehmens führen und dabei auf Sicherheit, Kundenfreundlichkeit, Umwelt und Wirtschaftlichkeit achten
  • Kunden beraten und über Tarife informieren
  • tarifrechtliche, gesetzliche und vertragliche Bestimmungen
  • Erstellung der Fahrpläne
  • Einsatz der Informationsmedien
  • Auskünfte in einer Fremdsprache erteilen
  • Leistungen verkaufen
  • erforderliche Abrechnungen durchführen
  • Kalkulationen erstellen
  • Beschwerden auswerten
  • Kunden im Normalverkehr und bei Störungen informieren
  • Gefahrensituationen bewältigen
  • Kontrollinstrumente überwachen und bedienen
  • Wartung und Instandsetzung der Fahrzeuge veranlassen
  • Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften
  • Umweltschutzmaßnahmen
  • Möglichkeiten der wirtschaftlichen und umweltschonenden Energie- und Materialverwendung


Während der theoretischen Ausbildung lernt man z.B.:
  • das eigene Verkehrsunternehmen repräsentieren
  • Fahrzeuge pflegen und warten
  • Betriebsbereitschaft von Verkehrsmitteln überprüfen
  • Umgang mit Kunden
  • Dienstleistungen anbieten und erbringen
  • Personenverkehr durchführen
  • Betriebsbereitschaft von Schienenfahrzeugen überprüfen
  • die Gestaltung von Betriebsabläufen
  • Arbeitsbedingungen mitgestalten
  • Fahrzeuge auf dem Schienennetz einsetzen
  • kostenbewusst handeln
  • Fahrzeuge sicher und kundenfreundlich führen
  • elektronische Geräte einsetzen


Fachkraft im Fahrbetrieb ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG).
:) Ausbildungsdauer
3 Jahre
 
:) Zugangsvoraussetzungen
rechtlich ist keine bestimmte schulische Vorbildung vorgeschrieben
 
:) Berufsinhalt
  • Qualitätsmanagements
  • Mitarbeit im Bereich Verkehrsmarkt (Verbindungen ermitteln, sowie Verkehrswege und Verkehrslinien untersuchen)
  • Mitarbeit im Bereich Marketing und Vertrieb mit (Angebote erarbeiten, Angebote unterbreiten und Werbemaßnahmen durchführen)
  • Kundenberatung
  • Maßnahmen der kaufmännischen Betriebsführung
  • Planen und Disponieren des Fahrbetriebs
  • Herstellen der Betriebssicherheit und Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs
  • Führen der Fahrzeuge des öffentlichen Personennahverkehrs


:) Branchen
  • Verkehrsgesellschaften, -unternehmen, -verbünde des öffentlichen Nahverkehrs
  • Personenbeförderung im Linienverkehr zu Land

 
:) Perspektiven
k.A.

Ratgeber nur 7,50 Euro: BerufsStart im öffentlichen Dienst
Für Auszubildende und Beamtenanwärter im öffentlichen Dienst hat der Deutsche Beamtenwirtschaftsring e.V. einen neuen Ratgeber BerufsStart im öffentlichen Dienst herausgegeben. Auf mehr als 144 Seiten werden Infos, Tipps und Ratschläge rund um den Berufsstart im öffentlichen Dienst gegeben. Sie können den Ratgeber zum Preis von 7,50 Euro (zzgl. Versandkostenpauschale von 2,50 Euro) >>>online Bestellung