dienstl_datenschutz.gif

:) Zur Ausbildung



PR, Medien, Marketing, Design
Druckformhersteller

:) Profil
#__ Druckformhersteller/innen sind Fachkräfte der Druckvorstufe. Ihre Aufgabe ist die Wiedergabe von Bildern, Zeichnungen und Texten über eine Druckform. Dazu wird ein Druckträger aus Metall oder Kunststoff angefertigt, in den die Bilder oder Texte eingeätzt, graviert, gegossen oder fotografisch übertragen werden. Die Art der Herstellung von Druckformen und Material ist von dem jeweiligen Druckverfahren abhängig.

Die Ausbildung zum Druckformhersteller/zur Druckformherstellerin ist seit dem 18.04.1994 nicht mehr möglich. Sie wurde aufgehoben und durch die Ausbildungen Reprohersteller/in - Druckformtechnik und Reprohersteller/in - Reproduktionstechnik abgelöst.

Seit dem 04.05.1998 ersetzt sie die Ausbildung zum/zur Mediengestalter/in - Digital-/Printmedien - Medientechnik

In der Regel wird als Zugang zur Tätigkeit eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Mediengestalter/in für Digital- und Pritmedien - Fachrichtung Medientechnik oder zum/zur Reprohersteller/in in einem ausbildungsberechtigten Betrieb und an einer Berufsschule gefordert (duale Ausbildung).
:) Ausbildungsdauer
k. A.
 
:) Zugangsvoraussetzungen
k. A.
 
:) Berufsinhalt
k. A.
 
:) Perspektiven
Inhalt folgt

Ratgeber nur 7,50 Euro: BerufsStart im öffentlichen Dienst
Für Auszubildende und Beamtenanwärter im öffentlichen Dienst hat der Deutsche Beamtenwirtschaftsring e.V. einen neuen Ratgeber BerufsStart im öffentlichen Dienst herausgegeben. Auf mehr als 144 Seiten werden Infos, Tipps und Ratschläge rund um den Berufsstart im öffentlichen Dienst gegeben. Sie können den Ratgeber zum Preis von 7,50 Euro (zzgl. Versandkostenpauschale von 2,50 Euro) >>>online Bestellung